CVJM Jungenschaft Puma Künzelsau » BERICHTE    » CHRONIK    » FOTOALBUM    » JUNGENSCHAFT    » TERMINE
CVJM Jungenschaft Puma Künzelsau
Kanutour Pfingstlager Hockey Weihnachtsmarkt Indiaca


Treffen

Jungschar Wölfe - ab 12 Jahre

Wir treffen uns in der Schulzeit jeden Mittwoch, von 17:00 Uhr bis 18:45 Uhr am evang. Gemeindehaus in Künzelsau
(Parkplatz auf der Gebäuderückseite, Austraße)

Jungenschaft Puma - ab 16 Jahre

Wir treffen uns monatlich, meist am dritten Freitag im Monat um 19:30 Uhr im Turm der evang. Johanneskirche in Künzelsau
(Eingang auf der Rückseite, Kirchgasse gegenüber dem Weltladen)

» Termine
 

Berichte

» Hajk          » 2013    » 2012    » 2011    » 2010    » 2009    » 2008    » 2007    » 2006    » 2005    » 2004    » 2003    » 2002          » 19xx

11.04.10 - 3. Welzheimer Wald-Cup

11.04.10 - 3. Welzheimer Wald-CupAm 11. April zog es uns zum 3. Welzheimer-Waldcup, einem Indiacaturnier der Indoorcup-Serie des Eichenkreuz Württemberg. Früh am Sonntagmorgen machten wir uns auf den Weg Richtung Rems-Murr-Kreis. Nachdem wir uns den Weg durch schier unendliche Weiten gebahnt hatten, kamen wir fast pünktlich zum Gottesdienst in Welzheim an. In Hohenlohe unbesiegt, galt es für unsere Senioren-Mannschaft, sich nun auf höherem Spielniveau zu beweisen. Die Frage stellte sich, wie wir uns wohl schlagen würden. Das Experiment begann.

Im Auftaktspiel folgte eine "Klatsche", die sich gewaschen hatte. Wir mussten gegen den späteren Turniersieger antreten. Unsere Gegenspieler spielten schon länger Indiaca, als manche von uns diesen schönen Planeten bevölkern, wie man deutlich an dem T-Shirt-Aufdruck von den deutschen EK-Meisterschaften 1989 ablesen konnte. Mit insgesamt zwei Siegen und zwei Niederlagen erreichten wir trotzdem die Zwischenrunde. Dort gelang es uns, unsere Spielleistung im Vergleich zu den Anfangsspielen nochmals deutlich zu steigern. Nach einer hauchdünnen Niederlage im Spiel um Platz fünf erreichten wir letztendlich den sechsten Platz.

Als Fazit des Tages kann man sagen, dass es ein "geiler" Tag war, an dem wir zwar einiges an Lehrgeld zahlten, aber viel Spaß hatten und viele nette Leute getroffen haben. Dadurch motiviert wollen wir uns nun regelmäßig zum Trainieren treffen, um am nächsten Indoorcup wieder anzugreifen. (Thomas Gundel, gekürzt)

27.03.10 - Besichtigung der Distelhäuser Brauerei

27.03.10 - Besichtigung der Distelhäuser BrauereiDie Brauerei Distelhäuser war am 27. März das Ziel eines Ausfluges der Senioren. Am frühen Nachmittag trafen wir gemeinsam mit dem Fanclub des 1. FC Nürnberg in Distelhausen ein, wo uns bereits ein Begrüßungstrunk der Brauerei erwartete. Eine Multimedia-Show entführte uns darauf in Geschichte, Zutaten und Reinheitsgebot der Bierbrauerei. Im Anschluss startete die heiß ersehnte Brauerei-Führung. Neben vielfältigen Infos zu Malzgewinnung, Hefekulturen sowie ober- und untergärigen Biersorten konnten Brauerei und Abfüllerei genau unter die Lupe genommen werden. Den Abschluss bildete eine reichhaltige Vesperplatte, bei der die Jungs auch die rund 20 Bier- und Malzsorten der Brauerei probieren konnten.

» Fotoalbum

20.03.10 - CVJM-Altpapiersammlung

20.03.10 - CVJM-AltpapiersammlungAm 20. März war es wieder soweit: Die halbjährliche Altpapiersammlung zur Finanzierung unserer CVJM-Arbeit stand wieder einmal auf dem Plan. Um 9:00 Uhr versammelten sich rund 15 Mitarbeiter und Jugendgruppen-Teilnehmer hinter dem Künzelsauer Gemeindehaus. Nach einem langen Winter traf die Sammlung glücklicherweise auf einen der ersten warmen Tage des Jahres. Zum Start wurden einige nderungen aufgrund der neuen Straßenverkehrsordnung besprochen, beispielsweise erlaubt diese nicht mehr die Mitfahrt auf der Ladefläche zur Ladungssicherung. Nachdem Getränke, Warnwesten und Sammelgebiete verteilt waren, konnte die Sammlung anschließend starten.

10.03.10 - Ju-Line Frühjahrsrunde

10.03.10 - Ju-Line FrühjahrsrundeAm 10. März stand die aktuelle Runde von Ju-Line auf dem Plan - ein Spiel, bei dem sich christliche Jugendgruppen aus Süddeutschland gegenseitig Ortsfragen und Aktionsaufgaben stellen.

Dieses Mal mussten unter anderem 22 Jugendliche im Faschingskostüm Fußball spielen, 4 Teilnehmer im Neopren-Taucheranzug ein Auto waschen sowie ein Kurzfilm mit vorgegebenen Szenen in einem Weinkeller gedreht werden. Bei einem starken Teilnehmerfeld mit 26 Jugendgruppen konnten wir dieses Mal leider nur Platz 10 erringen.

1. Jugendkreis Marschalkenzimmern (150)
2. Cocktail Dornhan (121)
2. Jungenschaft Sulz am Eck (121)
...
10. Jungenschaft Puma Künzelsau (111)
...
26. CVJM Kurt-Kreis Friedrichshafen (70)

12.12.09 - Künzelsauer Waldweihnacht

12.12.09 - Künzelsauer WaldweihnachtRund 90 Teilnehmer hatten sich am Samstag 12. Dezember am Gemeindehaus Taläcker zur 13. Künzelsauer Waldweihnacht versammelt. Erstmals wurde diese Veranstaltung von der Kirchengemeinde zusammen mit dem CVJM vorbereitet. Nach einem Anspiel am Gemeindehaus ging es im Fackelschein zum Grillplatz am Ballenwasen. Dort wurden die Besucher vom Posaunenchor empfangen und konnten sich an einem großen Feuer wärmen. Nach Gesang und einer Besinnung von Pfarrer Grützmacher gab es Punsch und Würste. (Frank Lutz / CVJM)

05.-06.12.09 - CVJM-Stand beim Weihnachtsmarkt

05.-06.12.09 - CVJM-Stand beim WeihnachtsmarktDer CVJM Künzelsau nahm in diesem Jahr wieder mit einem Stand direkt an der Johanneskirche beim Künzelsauer Weihnachtsmarkt teil. Wie schon seit über 20 Jahren wurde der Stand aus Fichtenstangen zusammengebunden mit einem Dach aus Zeltplanen. Auf dem offenen Feuer wurde Glühwein, alkoholfreier Glühwein und gebratener Fleischkäse mit Zwiebeln zubereitet. Der dabei erzielte Gewinn von 1491,32 Euro wurde komplett für zwei Hilfsprojekte gespendet.

250 Euro des Erlöses gingen an die Künzelsauer Tafel. Für diesen Betrag wurden über 320 Kilogramm Lebensmittel wie zum Beispiel Zucker, Mehl, Nudeln, Reis, H-Milch, Öl, Margarine und Marmelade eingekauft und an die Mitarbeiter der Tafel übergeben. Im Tafelladen können Menschen mit knappem Haushaltbudget Lebensmittel weit unter dem Discounterpreis kaufen. Die Lebensmittel werden vom Lebensmittelhandel kurz vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums gespendet. Bei Grundnahrungsmitteln ist die Tafel aber auf Spenden von Privatpersonen und Organisationen angewiesen, da diese eine sehr lange Haltbarkeit haben und deshalb nur sehr wenig vom Handel gespendet werden.

Die restlichen rund 1240 Euro gingen an ein Projekt des CVJM Weltdienstes in Nigeria. Im Stadteil Kakuri der Nord-Nigerianischen Stadt Kaduna herrscht große Armut. Zwölf Prozent der Menschen sind HIV positiv oder haben Aids und viele sind an Malaria erkrankt. Die meisten Familien sind aber zu arm um zu einem Arzt zu gehen. In diesem Stadtteil hat der CVJM Weltdienst eine Gesundheitsstation für Kinder eingerichtet, in der die Kinder von freiwilligen Ärzten behandelt werden. (Frank Lutz / CVJM, gekürzt)

14.10.09 - Ju-Line Herbstrunde

14.10.09 - Ju-Line HerbstrundeMitte Oktober stand wieder die Herbstrunde von Ju-Line auf dem Plan, bei der Jugendgruppen aus Süddeutschland gegenseitig gestellte Ortsfragen beantworten und Aktionsaufgaben per Digicam dokumentieren müssen.

Neben Fragen zu vergangenen Veranstaltungen und örtlichen Gegebenheiten erhielten wir dieses Mal u. a. die Aufgabe, als Tokio Hotel verkleidet im McDonalds ein Lied zu singen, und dieses auf Video aufzunehmen.

Mit Platz 2 konnten wir diesmal unser bisher bestes Ju-Line-Resultat erzielen.

1. Jugendkreis Marschalkenzimmern (143)
2. Jungenschaft Puma Künzelsau (123)
3. "Da Capo" und "WIR" Freiberg (121)
...
9. Jungenschaft Ruit (93)

 

» Neuen Beitrag verfassen

Seite: 1 · 2 · 3 · 4 · 5 · 6 · 7 · 8 · 9 · 10 · 11 · 12 · 13

© 2002-2018 Mathias Knorr Datenschutz Impressum